Spielregeln

Voraussetzungen zum Spielen in der HHEHL:

Ein Spieler darf an einem Hobbyliga-Spiel teilnehmen, sofern er nicht gleichzeitig in einer anderen Liga als Spieler aktiv ist.
Das betrifft folgende deutschen Eishockey-Ligen:

- Landesliga
- Verbandsliga
- Regionalliga
- Oberliga
- Bundesliga
- DEL

Wenn ein Spieler in einer der oben genannten Ligen bereits spielerisch tätig war bzw. ist und nun am Hobbyliga-Betrieb teilnehmen möchte, gelten folgende Voraussetzungen:

- bei einem Alter von unter 40 Jahren:

ist ein Spieler spielberechtigt, wenn er mindestens eine Saison in der Verbandsliga, zwei Saisons in der Regionalliga und drei Saisons in der Oberliga nicht mehr am Spielbetrieb teilgenommen hat.


- bei einem Alter zwischen 40 und 50 Jahren:

ist ein Spieler spielberechtigt, wenn er in der laufenden Saison noch kein Spiel in einer

der oben aufgeführten Liga (außer der Landesliga) bestritten hat.

- beim Alter über 50 Jahren:

gleichzeitige Teilnahme an beiden Ligen ist sofort möglich.

Die Spielregeln entsprechen den internationalen Eishockeyregeln - jedoch mit einer wichtigen Ausnahme:

Bei den Hobby-Liga-Spielen und Übungseinheiten ist

harter Körperkontakt aufgrund des Verletzungsrisikos strengstens untersagt!


Schutzausrüstung:

Das tragen der Ausrüstung ist bei jeder Veranstaltung Pflicht:

Die einzelnen Spieler sind für das Tragen der vorgeschriebenen, vollständigen und regelgerechten Schutzausrüstung selbst verantwortlich.

Feldspieler:
Helm, Brustschutz, Ellenbogenschoner, Handschuhe, Hose, Suspensorium, Schienbeinschutz,

Schlittschuhe, Schläger, Optional sind Mundschutz, Visier, Stutzen.

Für Jugendliche unter 18.Jahren und Damen Hals-/Kehlkopfschutz und Vollvisier.


Goalies:
Maske (keine Inlinehockey-Masken!) oder Helm mit Gitter(Vollvisier aus Plexiglas ist nicht

zulässig), Brustschutz, Hose, Suspensorium, Leg-Pads, Fanghand, Stockhand, Schlittschuhe,

Schläger, Optional sind Mundschutz und Stutzen.